Technologie ist stets Teil unserer Arbeit

Wir entwickeln unsere Lokalisierungsprozesse mithilfe der neuesten Globalisierungstechnologien, um Unternehmen schnelle und skalierbare, cloudbasierte Language-Management-Lösungen zur Verfügung zu stellen.

Technologie ist für den modernen Lokalisierungsprozess von essenzieller Bedeutung. Das gilt vom Zeitpunkt an, zu dem der Quellinhalt verfasst, validiert und zur Übersetzung vorbereitet wird, und reicht bis zur endgültigen Prüfung des übersetzten Inhalts, nach welcher dieser in den weltweiten Vertrieb gelangt. Technologien wie Content-Management-Systeme (CMS), Translation-Management-Systeme (TMS), Translation Memory (TM), Maschinelle Übersetzung (Machine Translation, MT), Terminologiemanagement, Projektworkflow-Management, soziale Übersetzungssysteme und Systeme zur teambasierten Übersetzungsprüfung spielen fundamentale Rollen, wenn die inhaltliche Qualität und übersetzungstechnische Effizienz für alle weltweiten Märkte sichergestellt werden müssen.

CloudTMS: Leistungsfähige Tools für Ihren Erfolg

Cloudbasierte Technologien und Lösungen der Enterprise-Klasse für über 100 Sprachen.

Weltweiter On-Demand Übersetzungsservice

Die erste menschliche mobile Übersetzungsplattform.

Terminologie als Service

Die branchenführende Lösung für Terminologie als Service (Terminology as a Service, TaaS) zum sicheren, mehrsprachigen Terminologiemanagement.

Translation Workflow Automation

Ein cloudbasiertes Übersetzungsmanagementsystem zur Automatisierung von Übersetzungsprozessen.

Webseiten-Übersetzung, die besser, smarter und schneller ist

Vereinfacht Webseiten-Lokalisierung dramatisch und optimiert weltweite Content-Bereitstellung.

Übersetzungstechnologien, die auf Produktivität fußen

CSOFT hat mehr als 300 proprietäre Tools entwickelt, die sowohl die Qualität als auch Effizienz der Lokalisierungsarbeit steigern.

Translation Memory (TM)

Eine der frühesten technologischen Innovationen der Lokalisierungsbranche: Translation-Memory-Tools ermöglichen es, dass zuvor übersetzte Segmente (vergleichbar mit Sätzen) sowohl zur Wahrung der sprachlichen Konsistenz als auch zur effizienteren Übersetzung wiederverwendet werden können. Abhängig vom Inhaltstyp und der Größe der TM-Datenbank können Unternehmen so 30 bis 50 % der Übersetzungskosten einsparen. CSOFT verwendet regelmäßig alle gebräuchlichen TM-Standardlösungen und leistete mit der Entwicklung mehrerer CAT-Tools, darunter ForeignDesk und Tà, Pionierarbeit.

Content Management System (CMS)

Bei Erstellung, Management und Veröffentlichung globaler Inhalte in der heutigen Informationswirtschaft ist ein Content-Management-System (CMS) unerlässlich, um Inhalte zwecks Qualität, Konsistenz und kürzerer Produkteinführungszeit wiederverwenden zu können und, im Falle der Lokalisierung, erhebliche Einsparungen bei den Übersetzungskosten zu erzielen. Ein CMS-System erkennt veränderten und neuen, noch zu übersetzenden Inhalt. Ohne ein solches System mussten Unternehmen früher aktualisierte Handbücher an die Lokalisierungsanbieter senden, was oft zu Kostenüberschreitungen und Verzögerungen bei der Produkteinführung führte – von Unstimmigkeiten in der Übersetzung ganz zu schweigen.

Das innovativste Unternehmen

CSOFT wurde vom Marktforschungs- und Beratungsunternehmen International Data Corporation (IDC) offiziell zu einem von acht Anbietern innovativer Anwendungen gekürt. Beim jährlichen Wettbewerb 2011 (IDC #230938) wurde CSOFT für seine cloudbasierte Technologie ausgezeichnet, welche die gemeinsame Erstellung, Übersetzung und Verwaltung mehrsprachiger Terminologie ermöglicht, sowie für die Entwicklung innovativer Lösungen für ein neu entstehendes Unternehmensmodell, das die Segmente Web, Mobile und Social Media umfasst.

Übersetzungsmanagementsystem (Translation Management System, TMS)

Übersetzungsmanagementsysteme sind darauf ausgelegt, Aufgaben im Lokalisierungs-Workflow zu automatisieren. Dazu gehören die Einsendung des Quellinhalts, Dateivorbereitung, der Einsatz von TMs, Statusbenachrichtigungen, DTP nach der Übersetzungsphase und die Qualitätssicherung. So können Projekte auf die effizienteste Art und Weise umgesetzt werden. Diese Technologien vereinfachen den gesamten Übersetzungsprozess und ermöglichen eine effizientere Zusammenarbeit von Übersetzern, Technikern, Projektmanagern und Korrekturlesern, ohne dass große Datei- und E-Mail-Mengen manuell untereinander ausgetauscht werden müssen.

TMS-Lösungen können ebenfalls in Kombination mit CMS-Systemen genutzt werden und bilden damit ein globalisiertes Content-Management-System, auch GMS genannt. Moderne TMS-Systeme machen sich neben TMs ebenfalls die Maschinenübersetzung zunutze, um die Übersetzungseffizienz zu steigern. Einige TMS-Systeme ermöglichen es Übersetzern zudem, Inhalte direkt in ihrem eigenen Ökosystem zu übersetzen, wodurch das Projektmanagement vollständig entfällt.

Unsere Philosophie: Service aus Leidenschaft

Eine Übersetzung erfordert mehr als nur einen Tastendruck. Zu viele Sprachdienstleister versuchen, die Lokalisierung zu stark zu vereinfachen. Dabei werden ihre Dienstleistungen einfach auf die eigenen Tools zugeschnitten.

CSOFT ist stolz darauf, unseren Kunden den besten Kundenservice bieten zu können. Unsere dynamische Kultur, unsere engagierten Mitarbeiter und unser kundenfokussierter Ansatz fußen auf modernsten Technologien. Somit sind wir die ideale Wahl für ein vielseitiges Gesamtpaket, wenn Sie Lokalisierungslösungen benötigen. Wir nutzen die neuesten Technologien, um herausragende Ergebnisse für unsere Kunden zu erzielen, und gewährleisten dabei eine beispiellose Kundenservice-Erfahrung.

Maschinelle Übersetzung (Machine Translation, MT)

Bei der maschinellen Übersetzung unterscheidet man zwischen regelbasierten und statistischen Ansätzen. Mithilfe von Technologien wird dabei eine vollständige Übersetzung des Inhalts zur Verfügung gestellt. Per MT angefertigte Übersetzungen werden oft für sehr große Projekte mit Millionen von Wörtern eingesetzt und können so mehr Inhalte für ein größeres, weltweites Publikum öffnen. Die maschinelle Übersetzung wird oft verwendet, um die Anzahl von zu übersetzenden Wörtern zu reduzieren, die dann von einem spezialisierten Fachübersetzer in einer endgültigen Fassung nachbearbeitet werden.

Terminologiemanagement

Studien zufolge lassen sich über 50 % aller Probleme der Übersetzungsqualität auf Terminologie zurückführen. Effektives Terminologiemanagement verbessert nicht nur die Qualität des gesamten Inhalts, sondern führt auch zu beträchtlichen Senkungen der Lokalisierungskosten und zu einer verkürzten Produkteinführungszeit.

Beginnen Sie Ihre 30-tägige, KOSTENLOSE Testphase

Term Assist

Sofortiges Nachschlagen von Begriffsdefinitionen und Übersetzungen in Ihrer Zielsprache

L10NWorks

Kostenlose Tools und Ressourcen, wie etwa Kodierung und Qualitätssicherung, für die L10N-Gemeinschaft

Stepes

Onlineplattform zur Übersetzungsautomatisierung für einfaches Projektmanagement

Term Extract

Webbasierte Plattform für Terminologie-Mining und automatische Begriffsextrahierung

TermWiki Mobile

Sofortiger Zugriff auf 7 Millionen Begriffe in 100 Sprachen über Ihr mobiles Gerät

CloudTMS

Effektive, cloudbasierte Lösungen für Enterprise-Sprachmanagement

Technologien für das Dienstleister-Management

Eine große Herausforderung für das Management von Lokalisierungsprojekten besteht darin, mithilfe eines vereinfachten Prozesses Übersetzungsdienstleister zu beurteilen und zu qualifizieren, ihnen Projekte zuzuweisen, ihre Leistung zu überwachen und sie auf dem neuesten Stand zu halten. Da die Lokalisierung oft eine große Anzahl an Zielsprachen umfasst, bei denen Übersetzer und Korrekturleser in verschiedenen Ländern zusammenarbeiten, kann das effektive Management von Übersetzungsdienstleistern die sprachliche Qualität von Übersetzungen direkt beeinflussen. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sind gut geschulte Projektmanager und Workflow-Technologien vonnöten, um Übersetzer zu qualifizieren, Aufgaben zuzuweisen, die Leistung zu überwachen und die Dienstleister zu bezahlen. CSOFT verfügt über eines der bewährtesten Übersetzermanagementsysteme der Branche. Weitere Informationen finden Sie unter www.ubrta.com

Globalisierungs-Managementsystem (Globalization Management System, GMS)

Mit einer breiten Palette an Technologien, die zur Übersetzung beitragen und jeweils einen eigenen Effizienzvorteil bieten, ist es nötig, diese Lösungen über eine nahtlose End-to-End-Plattform miteinander zu verknüpfen. Diese Plattform wird GMS genannt. Nach dem Abschluss der Integration kann der Übersetzungslebenszyklus fast vollständig automatisiert werden. So eröffnen sich endlose Möglichkeiten für Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit. GMS-Produkte stehen nun zur Verfügung, um getrennte Systeme miteinander zu verknüpfen. Dabei wird meistens ein CMS mit einem TMS oder einem MT-Server verbunden, um den Fluss und die Weiterleitung von Inhalten zwischen den Systemen zu automatisieren.

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie mit einem unserer Kundenbetreuer.